Component Translated Untranslated Untranslated words Checks Suggestions Comments
Map Symbols This component is linked to the OpenOrienteering/Mapper repository. Fix this component to clear its alerts. GPL-3.0 43% 27,440 709,183 203 105 535 Browse
Mapper Fix this component to clear its alerts. GPL-3.0 74% 10,041 46,426 352 29 181 Browse
Qt This component is linked to the OpenOrienteering/Mapper repository. Fix this component to clear its alerts. GPL-3.0 81% 480 1,547 23 142 6 Browse
Project website http://www.openorienteering.org/
Instructions for translators

https://github.com/OpenOrienteering/mapper/wiki/Translation

Translation license GPL-3.0 Map Symbols Qt Mapper
Number of strings 90,759
Number of words 1,195,929
Number of characters 6,921,278
Number of languages 27
Number of source strings 5,263
Number of source words 78,335
Number of source characters 452,837
Language Translated Strings of total Untranslated Untranslated words Checks Suggestions Comments
Basque 0% 0% 1,449 6,275 1 7 Browse
Chinese (Simplified) 41% 26% 1,975 41,665 126 1 19 Browse
Croatian 12% 8% 2,985 47,126 6 19 Browse
Czech 85% 78% 676 28,689 1 59 Browse
Danish 27% 18% 2,569 45,550 7 1 24 Browse
Dutch 49% 36% 1,968 42,730 13 19 Browse
English 111 Browse
Esperanto 52% 40% 1,935 44,339 20 Browse
Estonian 1% 0% 1,843 7,238 1 137 8 Browse
Finnish 64% 56% 1,622 42,609 1 10 59 Browse
French 62% 53% 1,680 41,208 18 7 55 Browse
German 78% 71% 1,013 33,350 77 60 Browse
Hebrew 15% 4% 1,233 5,320 2 2 7 Browse
Hungarian 79% 71% 963 30,833 19 52 Browse
Indonesian 85% 30% 279 1,362 9 5 8 Browse
Italian 54% 38% 1,736 41,270 15 2 41 Browse
Japanese 27% 1 8 Browse
Latvian 90% 24% 141 717 15 7 Browse
Norwegian Bokmål 51% 38% 1,908 42,567 22 21 Browse
Polish 28% 18% 2,387 44,503 4 18 Browse
Portuguese (Brazil) 86% 23% 194 961 12 6 7 Browse
Portuguese (Portugal) 86% 23% 196 965 60 7 Browse
Russian 72% 61% 1,204 39,267 1 44 Browse
Spanish 68% 54% 1,322 38,309 1 54 Browse
Swedish 48% 33% 1,856 41,795 4 31 Browse
Turkish 8% 5% 3,193 47,870 12 Browse
Ukrainian 64% 55% 1,634 40,638 134 22 56 Browse
Formlinien werden verwendet, wo mehr Information über die Geländeform gegeben werden muss. Formlinien werden nur dort benutzt, wo eine Darstellung mit normalen Höhenkurven nicht möglich ist. Formlinien dürfen nicht als Zwischenkurven verwendet werden. Zwischen benachbarten Höhenkurven sollte nur eine Formlinie gezeichnet werden. Es ist wichtig, dass die Linie sich sauber in das Kurvenbild einfügt, d.h. Anfang und Ende sollten möglichst parallel zu den benachbarten Linien sein. Die Linienunterbrüche müssen in möglichst gerade Kurventeile platziert werden. Formlinien können verwendet werden um flachere Hügel und Senken von deutlicheren zu unterscheiden. Die minimale Höhe oder Tiefe beträgt 1m. Übermässige Anwendung von Formlinien muss vermieden werden, weil dadurch das dreidimensionale Geländebild gestört und das Kartenlesen schwierig wird.
Minimale Länge einer nicht geschlossenen Formlinie: zwei Striche.
Minimale Ausdehnung für Hügel und Senken: aussen gemessen 1.1 mm (Wirklichkeit 16.5 m)
4 hours ago
Einer Zählkurve kann eine Höhenangabe zugeordnet werden. Die Zahl sollte so in der Zählkurve platziert werden, dass andere Objekte nicht verdeckt werden. Die Ziffern werden so ausgerichtet, dass ihre obere Kante hangaufwärts gerichtet ist. Die Zahl wird 1.5 mm hoch in einer Schrift ohne Serifen geschrieben.
4 hours ago
Jede fünfte Höhenkurve wird als dickere Linie gezeichnet. Dies hilft, Höhenunterschiede und die grossen Geländeformen schnell zu erkennen.
In einem Gebiet mit vielen Details kann eine Zählkurve als normale Höhenkurve gezeichnet werden. Ebenso werden kleine Hügel und Senken normalerweise nicht mit Zählkurven gezeichnet.
In flachem Gelände muss die Höhe der Zählkurven sorgfältig ausgewählt werden. Die ideale Höhe für eine Zählkurve ist die mittlere Höhenkurve im markantesten Hang.
4 hours ago
Fallstriche können auf der abwärts gerichteten Seite einer Höhenkurve gezeichnet werden, damit die Richtung, in welche das Gelände abfällt, klarer wird.
Eine Mulde muss mindestens einen Fallstrich besitzen.
4 hours ago
Eine Linie, die Punkte gleicher Höhe verbindet. Die normale Äquidistanz beträgt 5 m. Eine Äquidistanz von 2.5 m kann für flache Gebiete verwendet werden.
Fallstriche können auf der abwärts gerichteten Seite einer Höhenkurve gezeichnet werden, damit die Richtung, in welche das Gelände abfällt, klarer wird. Die Fallstriche sollten in Mulden gezeichnet werden.
Eine geschlossene Höhenkurve stellt einen Hügel oder eine Senke dar. Eine Senke muss mindestens einen Fallstrich enthalten. Minimale Höhe/Tiefe sollte 1 m sein.
Die Beziehung zwischen benachbarten Höhenkurven ist wichtig. Benachbarte Höhenkurven bestimmen Form und Struktur. Kleine Details in den Höhenkurven sollten weggelassen werden, weil diese die Hauptformen des Geländes verbergen können.
Markante Objekte wie Senken, Mulden, Nasen, Böschungen und Terrassen müssen möglicherweise vergrössert werden.
Die absolute Höhe ist von geringerer Bedeutung, aber der relative Höhenunterschied benachbarter Objekte sollte auf der Karte so genau wie möglich wiedergegeben werden. Es ist gestattet, Höhenkurven leicht zu verändern, wenn dadurch ein Objekt besser dargestellt werden kann. Derartige Abweichungen sollten nicht mehr als 25% der Äquidistanz betragen, wobei benachbarte Objekte zu berücksichtigen sind.
Die engste Biegung in einer Höhenkurve ist 0.25 mm (Wirklichkeit 4 m) von Linienmitte zu Linienmitte. Die Breite einer Mulde oder Nase muss grösser als 0.5 mm (Wirklichkeit 8 m) von Linienmitte zu Linienmitte sein.
Die minimale Länge eines mit Höhenkurven dargestellten Hügels ist 0.9 mm (Wirklichkeit 13.5 m) und die minimale Breite beträgt 0.6 mm (Wirklichkeit 9 m), beides aussen gemessen. Kleinere, deutliche Hügel werden mit dem Symbol 109 (Kuppe) oder Symbol 110 (längliche Kuppe) dargestellt oder können vergrössert gezeichnet werden, damit die Minimaldimensionen eingehalten werden.
Eine Senke muss wegen dem Fallstrich eine minimale Länge von 1.1 mm (Wirklichkeit 16.5 m) haben und eine minimale Breite von aussen gemessen 0.7 mm (Wirklichkeit 10.5 m). Kleinere, markante Senken können mit Symbol 111 (kleine Senke) dargestellt oder können vergrössert gezeichnet werden, damit die Minimaldimensionen eingehalten werden.
Die Höhenkurven sollten beim Symbol 109 (Kuppe) oder Symbol 110 (längliche Kuppe) angepasst (nicht unterbrochen) werden.
4 hours ago
None

Suggestion added

OpenOrienteering / Map SymbolsFrench

Bleu 70%
2 days ago
None

New alert

OpenOrienteering / Qt

Repository has changes. 8 days ago
None

New alert

OpenOrienteering / Map Symbols

Repository has changes. 8 days ago
None

New alert

OpenOrienteering / Mapper

Repository has changes. 8 days ago
None

Suggestion added

OpenOrienteering / Map SymbolsUkrainian

Коричневий 100%
8 days ago
Browse all project changes

Activity in last 30 days

Activity in last year